Aktuelles

Watt’n Erlebnis! Südstrandsafari

  Südstrandsafari im Watt

Das Wattenmeer Besucherzentrum am Südstrand lädt am Donnerstag, den 22.06.2017, von 17.00 bis ca. 18.30 Uhr, zu der bei Groß und Klein beliebten abenteuerlichen Südstrandsafari ein.

Wenn das Wasser den Meeresboden freigibt, kommen viele Wattbewohner zum Vorschein. Alle haben eine spannende Geschichte zu erzählen.

Mit Keschern und Forken ausgestattet lernen die Teilnehmer der Safari fünf dieser faszinierenden Tiere, wie den Wattwurm, die Herzmuschel, die Strandkrabbe, die Wattschnecke und die Nordseegarnele, die sogenannten "Small Five", näher kennen.

Natürlich begleitet Sie dabei ein sachkundiger Mitarbeiter des Watteenmeer Besucherzentrums.

Informationen und Anmeldung bitte unter Tel.: 04421-910733 oder Kontakt.


Lesung mit Jarno Stiddien aus Joachim Meyerhoffs Buch "Ach diese Lücke, diese entsetzliche Lücke"

  Lesebuch: Ach diese Lücke, diese entsetzliche Lücke

Am Donnerstag, den 22.06.2017, um 19.30 Uhr, findet in der Dachgalerie des Wattenmeer Besucherzentrums am Südstrand, mit freundlicher Unterstützung des Soroptimist International Clubs Wilhelmshaven, eine amüsante und zugleich bewegende Lesung statt.

In der laufenden Kunstausstellung "Freispiel" liest der Schauspieler und Maler Jarno Stiddien aus Joachim Meyerhoffs Buch "Ach diese Lücke, diese entsetzliche Lücke".

Joachim Meyerhoff verbindet auf grandiose Weise Komik und Tragik miteinander: "Mit zwanzig wurde ich zu meiner großen Überraschung in München auf einer Schauspielschule angenommen, und zog, da ich kein Zimmer fand, bei meinen Großeltern ein. Diese beiden Welten hätten nicht unterschiedlicher sein können."

Und davon erzählt Meyerhoff: Von seinen über alles geliebten Großeltern, gemeinsam gefangen in ihrem wunderschönen Haus, und davon, wie es ist, wenn einem gesagt wird: "Du musst lernen, mit den Brustwarzen zu lächeln."

Musikalisch begleitet wird die Lesung von Franz Schede am Klavier.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und bitten um telefonische Anmeldung unter Tel.: 04421-910733 oder Kontakt.


"Was lebt denn da im Wattenmeer" - Tiere des Wattenmeeres im Biolabor erforschen

  Untersuchungen im Biolabor

Am Freitag, den 23.06.2017, von 15.00 bis 16.00 Uhr bietet das Wattenmeer Besucherzentrum am Südstrand einen spannenden und informativen Workshop für Groß und Klein im hauseigenen Biolabor an.

In diesem Workshop, der natürlich unter Anleitung und Betreuung durch einen fachkundigen Mitarbeiter des Besucherzentrums stattfindet, können die Tiere und Organismen des Wattenmeeres unter dem Binokular (einem Mikroskop, durch das man mit beiden Augen gleichzeitig schauen kann) genau betrachtet werden.

Unter dem Motto: "Auge in Auge mit dem Einsiedlerkrebs" können Sie die typischen Lebens-, Ernährungs- und Verhaltensweisen von Seepocken, Miesmuscheln, Krebsen, Garnelen und Wattwürmern entdecken.

Lassen Sie sich begeistern von den vielen spannenden Geschichten der Organismen im Lebensraum zwischen Ebbe und Flut.

Um Anmeldung unter Tel.: 04421-910733 oder Kontakt wird gebeten.

 


Watt’n Erlebnis! "8 Jahre UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer"
Abendliche Südstrandsafari

  Südstrandsafari im Watt

Das Wattenmeer Besucherzentrum am Südstrand lädt am Samstag, den 24.06.2017, von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr zur abendlichen Südstrandsafari im Rahmen der Veranstaltungen zum 8. Geburtstag des Weltnaturerbes Wattenmeer ein.

Es handelt sich hierbei um eine Gemeinschaftsaktion mit den Nationalpark-Wattenführern, der Nationalparkverwaltung und der Nordsee GmbH.

Wenn das Wasser den Meeresboden freigibt, kommen viele Wattbewohner zum Vorschein. Alle haben eine spannende Geschichte zu erzählen.

Mit Keschern und Forken ausgestattet, lernen die Teilnehmer der Safari fünf dieser faszinierenden Tiere, wie den Wattwurm, die Herzmuschel, die Strandkrabbe, die Wattschnecke und die Nordseegarnele, die sogenannten "Small Five", näher kennen. Natürlich begleitet Sie dabei ein sachkundiger Mitarbeiter des Watteenmeer Besucherzentrums.

Die Teilnahme ist für einheimische Gäste kostenlos.

Informationen und Anmeldung bitte unter Tel.: 04421-910733 oder Kontakt.


Watt’n Ereignis! "8 Jahre UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer"
Südstrandsafari mit Frühstück

  Südstrandsafari im Watt

Das Wattenmeer Besucherzentrum am Südstrand lädt am Sonntag, den 25.06.2017, zur Südstrandsafari im Rahmen der Veranstaltungen zum 8. Geburtstag des Weltnaturerbes Wattenmeer ein. Es handelt sich hierbei um eine Gemeinschaftsaktion mit den Nationalpark-Wattführern, der Nationalparkverwaltung und der Nordsee GmbH.

Um 8.30 Uhr geht es dann vom Treffpunkt, dem Wattenmeer Besucherzentrum, direkt zur Wattführung am Südstrand, die bis ca. 10 Uhr dauern wird. Hierbei lernen die Teilnehmer, mit Keschern und Forken ausgestattet, viele Wattbewohner kennen. Natürlich werden Sie dabei von einem sachkundigen Mitarbeiter des Besucherzentrums begleitet.

Anschließend kann man in einem der Hotels an der Promenade gemütlich frühstücken. Das Frühstück müssen Interessierte bitte jeweils direkt in einem der nachstehend genannten Hotels buchen: Hotel Seenelke, Hotel Delphin oder Seestern, Hotel Lachs, Hotel Seerose und Le Patron. (Preis: 15,- Euro für Erwachsene, Kinder bis zum Alter von 15 Jahren zahlen 1,- Euro pro Lebensjahr, zahlbar direkt beim Frühstück.)

Separate Anmeldung für die Südstrandsafari erforderlich! Bitte unter Tel.: 04421-910733 oder Kontakt anmelden.


Watt-Zwerge feiern: 8 Jahre UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer mit Südstrandsafari

  Watt-Zwerge im Watt

Im Rahmen der Veranstaltungen zum 8. Geburtstag des Weltnaturerbes Wattenmeer lädt das Wattenmeer Besucherzentrum am Südstrand am Montag, den 26.06.2017, Kinder im Alter von 4 – 7 Jahren zur Südstrandsafari ein.

Es handelt sich hierbei um eine Gemeinschaftsaktion mit den Nationalpark-Wattführern, der Nationalparkverwaltung und der Nordsee GmbH.

Um 9.00 Uhr geht es dann vom Treffpunkt, dem Wattenmeer Besucherzentrum, direkt zur Wattführung am Südstrand, die bis ca. 10 Uhr dauern wird. Unter dem Motto: "Watt-Zwerge unterwegs" werden geschulte Mitarbeiter/innen des Besucherzentrums gemeinsam mit den Kleinen nach Tieren im Wattenmeer Ausschau halten.

Die Kinder können dabei natürlich mit ihren kleinen Keschern selber aktiv werden! Der gesamte Fang wird danach in Aquarien angesehen, bestaunt und die Besonderheiten erklärt. Garnelen und Einsiedlerkrebse gehören häufig dazu. Anschließend werden die Tiere wieder freigelassen. Dann wird ein Wattwurm ausgegraben – ganz Mutige können ihn sich auch auf die Hand setzen lassen.

Danach geht es auf Entdeckungstour an die Steinbuhne. Versteckt sich eine Strandkrabbe zwischen den Austernschalen oder ist eine Seeanemone zu beobachten?

Kinder unter 6 Jahren können nur mit Begleitung (1 Erwachsener kostenfrei) an der Veranstaltung teilnehmen. Für einheimische Watt-Zwerge ist diese Südstrandsafari kostenfrei!

Um Anmeldung unter Tel.: 04421-910733 oder Kontakt wird gebeten.


Watt’n Erlebnis! Südstrandsafari

  Südstrandsafari im Watt

Das Wattenmeer Besucherzentrum am Südstrand lädt am Mittwoch, den 28.06.2017, von 17.00 bis ca. 18.30 Uhr, zu der bei Groß und Klein beliebten abenteuerlichen Südstrandsafari ein.

Wenn das Wasser den Meeresboden freigibt, kommen viele Wattbewohner zum Vorschein. Alle haben eine spannende Geschichte zu erzählen.

Mit Keschern und Forken ausgestattet lernen die Teilnehmer der Safari fünf dieser faszinierenden Tiere, wie den Wattwurm, die Herzmuschel, die Strandkrabbe, die Wattschnecke und die Nordseegarnele, die sogenannten "Small Five", näher kennen.

Natürlich begleitet Sie dabei ein sachkundiger Mitarbeiter des Watteenmeer Besucherzentrums.

Informationen und Anmeldung bitte unter Tel.: 04421-910733 oder Kontakt.


Sommerferien-Programm: Nationalpark-Erlebnisfahrten zu den Seehundbänken im Jadebusen (mit Schaufischen)

  Nationalpark-Erlebnisfahrt im Jadebusen

Das Wattenmeer Besucherzentrum am Südstrand bietet, im Rahmen des Ferienprogramms, die bei Groß und Klein beliebten Nationalpark-Erlebnisfahrten mit der "MS Harle Kurier" an.

Bei diesen Fahrten lernen die Gäste Seehunde, Fische und andere Bewohner des Weltnaturerbes Wattenmeer kennen. Sie fahren zu den Ruheplätzen der im Jadebusen heimischen Seehunde. Vom Schiff aus können die Tiere gut beobachtet werden, ohne sie zu stören.

Während der Fahrt wird ein Schleppnetz zu Wasser gelassen. In kleinen Aquarien und unter Mikroskopen, im sogenannten "schwimmenden Labor", können die Tiere des Wattenmeeres betrachtet werden, bevor sie wieder freigelassen werden.

Die Touren werden von Mitarbeitern des Wattenmeer Besucherzentrums begleitet, die viel Interessantes und Wissenswertes über die Tierwelt des Wattenmeeres berichten.

Nachstehend die Termine für die nächsten Seehundfahrten:

  • Am Donnerstag, den 29.06.2017 von 11.00 bis 12.30 Uhr,
  • Freitag, den 30.06.2017 von 11.00 bis 12.30 Uhr
  • sowie am Sonntag, den 02.07.2017 von 13.00 bis 14.30 Uhr
  • und am Dienstag, den 04.07.2017 von 15.00 bis 16.30 Uhr.

Wer ein eigenes Fernglas hat, sollte es bitte mitbringen.

Wir bitten um Anmeldung unter: Tel.: 04421-910733 oder Kontakt.

Treffpunkt: Helgolandkai


Jarno Stiddien – Freispiel

  Grotta Gigante (Trieste)
Grotta Gigante (Trieste)

Der Künstler Jarno Stiddien präsentiert in seiner ersten Einzelausstellung seine großformatigen, abstrakten Werke in der Dachgalerie.

Er hat sich dafür von der Küstenlandschaft Wilhelmshavens inspirieren lassen.

Durch die Arbeit mit Materialien wie Sand, Asche, Erde und Metallen erzielt er eine zweidimensionale Bildsprache.

Nachfolgend der Artikel aus dem "Kompass" (für Wilhelmshaven und Friesland) – ein Produkt der Wilhelmshavener Zeitung. Text: Colla Schmitz.

Zum Vergrößern bitte anklicken.

Porträt von Jarno Stiddien   Porträt von Jarno Stiddien

 

 

 

 

 

 

 

 



Neue Meeressäugerausstellung

 

Neue Walausstellung

Neue Walausstellung

In wundervoller Tiefseeatmosphäre begibt sich der Besucher in eine fast unbekannte Welt. Vom heimischen Schweinswal, der bis in den Jadebusen kommt, geht die Reise bis zu den Giganten der Meere.

Einstieg in die faszinierende Welt der Wale ist der vor Baltrum gestrandete Pottwal. Im 14 m langen Skelett hängen, und das ist weltweit einzigartig, die von Gunther von Hagens plastinierten Organe wie Herz und Lunge.

An interaktiven Stationen werden die großen und kleinen Besucher zum ausprobieren, hören, sehen und interagieren aufgefordert. So können sie alles über die Lebensweise und die Biologie des Pottwals, aber auch über den Walfang und die moderne Walforschung erfahren.

Sie begleiten einen Pottwal im Tauchboot, lauschen der Sprache der Wale und dem Unterwasserlärm und können in einem Spiel versuchen, einen Wal sicher zu den Azoren zu bringen. Spannend sind auch die Berichte der Zeitzeugen von der Strandung und Bergung des Pottwals.

Sehr schön ist der neue Zugang in die Meeressäugerausstellung über eine Brücke direkt vom Südstrand aus. Die Besucher erreichen den ersten Stock des Gebäudes, wo sie von der riesigen Schwanzflosse des abtauchen Pottwals förmlich in die geheimnisvollen Tiefen gezogen wird.

Ausprobieren, anfassen und staunen, nach Herzenslust können Klein und Groß in dem nach neunmonatiger Bauzeit neueröffneten Wattenmeer Besucherzentrum sich die faszinierende Welt des Weltnaturerbes Wattenmeer erschließen.

Nach dem Ausstellungsbesuch lädt die neue Cafeteria zum Verweilen mit Blick auf den Pottwal ein.

 

 

 


Nationalparkzentrum "Das Wattenmeerhaus" in Wilhelmshaven ist jetzt
"UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum"

Mit der Anerkennung des Wattenmeeres als Weltnaturerbe durch die UNESCO im Jahr 2009 ist dem Land Niedersachsen eine besondere Verantwortung für dieses Welterbe übertragen worden. In Cuxhaven und Wilhelmshaven sind daher nun die ersten Weltnaturerbe-Besucherzentren entstanden.

Die UNESCO legt mit der Auszeichnung als Weltnaturerbe nicht nur Wert auf den Erhalt des Wattenmeeres als einzigartiger Naturraum, sondern auch auf die Aufklärung über die Schutzwerte der Welterbestätte. "Anders als bei vielen anderen Schutzgebieten gibt es am Wattenmeer keinen zentralen Eingang, an dem die Besucher empfangen und informiert werden können. Den Besuchern des Weltnaturerbes sollen daher nun zwei Anlaufstellen geboten werden", sagte Minister Sander. Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt und Klimaschutz hat beschlossen, dass die Nationalparkzentren in Wilhelmshaven und Cuxhaven zu Welterbezentren erweitert werden. Sie dürfen sich künftig "UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum" nennen.

Insgesamt hatten sich elf Informationseinrichtungen am niedersächsischen Wattenmeer um den Status eines Welterbezentrums beworben.

Vor allem Gäste von außerhalb sollen sich in den beiden neuen Besucherzentren über die weltweite Einzigartigkeit sowie die Unversehrtheit des Wattenmeeres informieren können. Alle Informationen werden daher in mindestens zwei Sprachen zur Verfügung gestellt. Außerdem werden in den Informationszentren auch Weltnaturerbestätten auf anderen Kontinenten vorgestellt.

Das Informationszentrum in Wilhelmshaven wurde - nach einem Totalumbau - feierlich vom Minister eröffnet.


Zeichentrickfilm: Weltnaturerbe Wattenmeer – Ein einmaliges Erlebnis

Wildnis? Weltnaturerbe? Mitten in Europa? Ja! Das Wattenmeer entlang der deutschen, niederländischen und dänischen Nordseeküste ist ein einzigartiges Naturgebiet. Ebenso beliebt wie bei Zugvögeln als Rastplatz ist die Küste bei Nordseetouristen als Erholungsgebiet.

Was das Wattenmeer so besonders macht, warum es als Nationalpark geschützt und als UNESCO Weltnaturerbe ausgezeichnet ist und wie man es erleben kann, ohne die Natur zu stören, erläutert der neue Zeichentrickfilm "Weltnaturerbe Wattenmeer – Ein einmaliges Erlebnis". In gut 4 Minuten und vielen bunten Bildern skizziert der vom WWF im Rahmen des PROWAD Projektes herausgegebene und mit Mitteln des European Regional Development Funds sowie der Bingo Umweltlotterie geförderte Film auf humorvolle Weise Wissenswertes über den Nationalpark und das Weltnaturerbe Wattenmeer.


Weltnaturerbe Wattenmeer

Willkommen im Weltnaturerbe Wattenmeer

Die UNESCO, die Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation, hat das Wattenmeer Ende Juni 2009 in die Liste des Welterbes aufgenommen. Damit steht das Wattenmeer auf einer Stufe mit anderen weltberühmten Naturwundern wie dem Grand Canyon in den USA und dem Great Barrier Reef in Australien, die ebenfalls zum Weltnaturerbe gehören.

Um auf die Weltnaturerbe-Liste der UNESCO zu kommen, muss ein Gebiet sehr besonders sein. Es muss einzigartige Naturwerte besitzen, intakt und durch gute Schutzmassnahmen gesichert sein. Das Wattenmeer hat sich sogar in drei Gesichtspunkten als weltweit einzigartig erwiesen, was seine außergewöhnliche Natur betrifft!

Watt-Landschaften: jung und ursprünglich
Das Wattenmeergebiet ist noch jung. Es ist nach der letzten Eiszeit vor rund 7.000 Jahren entstanden, aber auch heute noch werden Sandplaten und Dünen in vergleichsweise raschem Tempo gebildet und wieder abgebaut. Die Dynamik des Gebietes ist einzigartig. Hier findet man noch Landschaften in allen Entwicklungsstadien. Noch heute kann man mit eigenen Augen sehen und miterleben, wie Landschaften in der Eiszeit entstanden sind.

Wattenmeer-Vielfalt: wunderbar dynamisch
Das Wattenmeer zeigt auf seine eigene Art und Weise, wie Natur, Pflanzen und Tiere sich immer wieder an die täglich wechselnden Bedingungen auf dem Watt anpassen. Dort, wo sich Süßwasser aus Flüssen mit salzigem Meerwasser vermischt und wo Naturkräfte wie Gezeiten, Wind und Ablagerungsprozesse von Sand und Schlick walten, findet man intelligent angepasste Pflanzen und Tiere. Die vielen unterschiedlichen Erscheinungsformen des Wattenmeers bieten Lebensraum für eine außergewöhnliche Vielfalt von Pflanzen und Tieren - Lebensraum zum Brüten, Säugen, Aufwachsen, Mausern und Rasten.

Wattenmeer-Leben: einmalig abwechslungsreich
Der Reichtum an Leben im Wattenmeer ist außergewöhnlich. Man findet hier nicht nur viele dauerhafte Bewohner, sondern auch zahreiche Besucher. So nutzen jedes Jahr rund 10 bis 12 Millionen Zugvögel das Wattenmeer. Insgesamt leben hier rund 10.000 verschiedene Pflanzen- und Tierarten, an Land und im Wasser. Eine derartige Vielzahl und Vielfalt wie im Wattenmeer findet man nirgendwo auf der Welt!

Mehr Information: Besuchen Sie die offizielle Website www.wattenmeer-weltnaturerbe.de