Sonderausstellung - UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum Wilhelmshaven

UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum
Direkt zum Seiteninhalt
Ausstellung » Sonderausstellung
Kunstausstellung MeerKüsteHafen im Wattenmeer Besucherzentrum am Südstrand
Maritimes vom Künstler Michael Karl Harms
Michael Karl Harms, der seine Werke kurz mit MKH signiert, gehört zu den spannendsten Malern in der Jadestadt.

1965 in Wilhelmshaven geboren entwickelt er, der bereits als Kind gerne zeichnete, eine frühe Leidenschaft für die Kunst.

Hier am Wasser findet er seine maritimen Motive. Ob Hafen, Mole oder Südstrand: Harms ist künstlerisch am Jadebusen und in Wilhelmshaven zu Hause!

Schnelle Pinselstriche wie expressivste Farbaufträge geben seinen Arbeiten einen unverkennbar lebendigen, einzigartigen Duktus, der seine Kunstwerke sofort als "Harms" erkennbar machen.    

Ein ganz besonderer Ort am Meer ist für ihn die Nordmole mit dem Molenfeuer. Unzählige Male gemalt, reizt ihn der zentrale Gründungsort Wilhelmshavens immer wieder zu neuen Umsetzungen.

Mit seiner Spontanität, die einem wohldurchdachten Bildaufbau folgt, entstehen einzigartige Kompositionen, die die malerische Verbundenheit mit seiner Heimatstadt stets neu bezeugen.

Inzwischen zählt MKH längst zu den namhaften Künstlern der Region und die Begeisterung für die pure Malerei ist in seinen großformatigen, farbintensiven Bildern spürbar.
Das Wattenmeer Besucherzentrum am Wilhelmshavener Südstrand zeigt die Kunstausstellung "MeerKüsteHafen" im Zeitraum vom 25.05. bis zum 21.07.2024.

Fotoausstellung 53°42`N7°9`0 mit Bildern von der Küste
Bilder vom Fotografen Thomas Sauer im Wattenmeer Besucherzentrum am Südstrand
Meine Leidenschaft gehört der Ostfriesischen Küste, sagt der Wuppertaler Fotograf Thomas Sauer und daraus macht der Ruhrpott-Binnenländer auch kein Geheimnis. Fast jedes Wochenende ist er deshalb auch auf Motivsuche in dieser Region. Die Ostfriesische Halbinsel ist für ihn zur zweiten Heimat geworden. Er liebt die frische Brise, die seinen Kopf vom stressigen Alltag befreit, die würzige Salzluft, die Unendlichkeit des Meeres oder einfach das leise Rauschen sanfter Wellenschläge. Es benötigt nicht viel mehr als die pure unberührte Natur, um ihn mit seiner Kamera gefangen zu nehmen.

Geboren in Wuppertal und aufgewachsen im Sauerland zog es den Fotografen nach seiner Ausbildung zurück in seine Geburtsstadt. Die Liebe zur Fotografie und zur Nordsee hat der Autodidakt bei seinen zahlreichen Besuchen auf der Insel Spiekeroog entdeckt. Seither hat er bereits einige Fotopreise gewonnen.
Wiederkehrende aber niemals eintönige Motive am Wasser sind bei Thomas Sauer die maritimen Abendstimmungen einer langsam untergehenden Sonne. Hier spürt man die Symbiose zwischen Motiv und Fotograf angesichts beeindruckend schöner Farbmomente.  

Die Fotoausstellung mit mehr als 40 großformatigen Bildern ist vom 02.06. bis zum 22.09.2024 in der Dachgalerie des Wattenmeer Besucherzentrums zu sehen.
Zurück zum Seiteninhalt